DANKBARKEIT

Die stille Sprache menschlicher Gefühle ist die Seelensprache. Tefe Dankbarkeit empfinden, so als ob unser Gebet schon erhört worden sei. Dadurch, so glaubten unser Ahnen, erhalten wir direkten Zugriff auf die Kraft der Schöpfung, den Geist Gottes.

ist ein Gebet!

Trotz materiellem Wohlstand sind mehr und mehr Menschen innerlich ausgebrannt und leiden unter psychischen Problemen. Warum? Noch nie war die Gesundheitsversorgung so gut wie heute, trotzdem werden viele Menschen immer kränker und haben chronische Leiden. Warum? Die Selbstmordraten, vor allem bei Jugendlichen, sind in unserem Land unheimlich hoch. Warum haben moderne Herzen keine Seelenflügel mehr, wo bleibt der Heilige Geist, welcher von altersher als weisser Vogel symbolisiert wurde? Finden Sie Antworten im Buch! Die Autorin führt abendländische, westliche Leser wieder zurück zu den Wurzeln der Seelenkräfte der eigenen Kultur und zeigt in Form von drei Geheimnissen auf, dass die christliche Religion genauso spirituell und meditativ ist, wie beispielsweise der Buddhismus oder Religionen der der indigenen Völker (zu ihnen gehören u.a. die Indianer Nord- und Südamerikas, die Inuit der Polarregion, die Sami in Nordeuropa, die Aborigines in Australien, die Maori in Neuseeland, aber auch gut die Hälfte der Bevölkerung von Bolivien, Guatemala und Peru). Ziel des Buches ist nicht das Aufdecken der Schwächen oder das Kritisieren von Fehlern, sondern das Aufzeigen von Hoffnungen und Chancen in der derzeitigen Krise. Die Autorin postuliert für spirituelle Mystik und den geistigen, energetischen, ganzheitlichen Menschen. Dabei thematisiert sie durchaus auch «heisse Eisen», welche als Esoterik verschrieen sind, wie beispielsweise Astrologie, Reiki oder Geistheilen. Astrologisch symbolisiert «Lilith», die weise Alte, das Seelenwissen und sie wird noch heute verteufelt. Warum? Spirituelle, energetische, religiöse, Systeme, egal wie sie heissen, entsprechen immer dem, was der Mensch daraus macht. Exerzitienhandbuch «Liebe» Das Meditationshandbuch «Liebe» ist aus der Praxis entstanden und für die Praxis gedacht. In freigeistiger Denkweise verbindet das Buch traditionelle religiöse Werte mit modernen Vorstellungen. Mit seiner Hilfe kann der Leser jeweils während einem Monat täglich, allein für sich zu Hause, meditieren. Das Handbuch erscheint in einer Serie von 6 Bänden, welche alle in sich abgeschlossen sind, in ihrer Gesamtheit jedoch einen hilfreichen, inneren Prozess auslösen Die in Zeit, Ort und Thema sehr strukturiert Meditationsform der Retraite ignatienne die im vorliegenden Exerzitienhandbuch «Liebe» angeboten wird entspricht in der Regel dem heutigen „kopflastigen“ Abendländer sehr. Durch gezielte Auswahl der Meditationsthemen wird, fast unmerklich, ein innerer Prozess in Gang gesetzt, der innere Widerstände auflöst, damit die innere Kirche erbaut werden kann. Je mehr die äussere Kirche in der Gesellschaft stirbt, um so wichtiger ist es für jeden Menschen seine eigene, selbstbestimmte innere Kirche zu bauen, damit der Heilige Geist in ihr wohnen kann und als geistige Lebenskraft, oder innerer Halt täglich zur Verfügung steht. Der Bau dieser inneren Kirche geschieht selbstbestimmt, nach eigenem Plan, individuell ohne äussere Anbindung an irgendeine Organisation, Guru oder Lehrer. Der innere Lehrer arbeitet mit jedem Menschen, sobald man ihn darum bittet. Die erzielten Resultate mit diesen geistigen Übungen sind oft stärker und nachhaltiger als manche Therapie.
«Mystik: viele Wege führen zum gleichen Ziel»
Die heiligen drei Geheimnisse von MT Rubin
Taschenbücher
Spatak Im Tyrkreis
Spatak Buch und Kartenset
Passende Literatur zum RETREAT mit MT Rubin
Ikone gemalt von Marie Thérèse Rubin ©Bilder: Fotolia (ausser Portraits), und wenn nicht anders vermerkt.