ZIEL ERKENNEN

Der spirituelle Weg «exercises quotidien» ist ein individueller Weg, selbst wenn einige Weggefährten auf derselben Wegstrecke unterwegs sind. Er «führt in den Alltag hinein» und macht ihn leichter.

SICH INFORMIEREN!

SICH BEFREIEN

«Exercises quotidien ignatien» sind Kontemplationen, die Meditationsform des Abendlandes; wie eine «Therapie der Seele», beruhigen sie und befreien den Menschen aus seinen inneren Zwängen.

GUT ÜBERLEGEN!

NEUE LEBENSFREUDE

Geistige Übungen setzen einen Prozess der inneren Befreiung in Gang, sie sind eine mystische Suche, mit dem Ziel sich der göttliche Hilfe im Alltag gewiss zu sein und sich daran zu erfreuen.

JETZT HANDELN!

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf, per Mail oder Tel. 079 469 82 22.
Die Essener Kommunionen sind ein Ruf um Beistand der spirituellen Kräfte, dass sie helfen in Verbindung mit der heiligen Erdenmutter und dem Schöpfer zu kommen.

SEELENWISSEN

Das Wissen der Seele ist oft tief im Unterbewusstsein verborgen. Der Kopf meint damit verbunden zu sein, was nicht immer stimmt.

Erfahren!

DAS SCHICKSAL IN SEINE HAND NEHMEN

DER ADLER IM HÜHNERHOF

Ein Landwirt fing einmal einen jungen Adler und steckte ihn in seinen Hühnerhof. Nach kurzer Zeit benahm sich der Adler wie ein Huhn, er pickte wie die anderen Körner vom Boden. Eines Tages besuchte ein Jäger, den Landwirt. Er staunte, als er den grossen Vogel sah. «Das ist kein Adler mehr», meinte der Bauer, «der ist zum Huhn geworden!» Doch der Jäger entgegnete: «Ein Adler bleibt immer ein Adler! Sieh seine prächtigen Schwingen. Auch sein Herz fühlt anders als ein Huhn!» Doch der Besitzer blieb bei seiner Meinung: «Er hat das Fliegen verlernt!» Der Jäger wollte es auf einen Versuch ankommen lassen. Er hob den Adler vom Boden und schwang ihn mit einem kräftigen Wurf in die Luft. Doch der Vogel setzte sich sofort wieder auf den Boden und pickte weiter. Der Tierkenner gab nicht auf, er trug ihn auf das Dach des Hühnerstalls und warf ihn hoch. Der Vogel schlug jetzt zwar einige Male mit den Flügeln, als er aber unten die Hühner picken sah, gesellte er sich wieder zum Federvieh. Der Jäger sagte sich: «Ein Adler bleibt sein Leben lang ein Adler!» Er stieg mit ihm auf einen Berg hinter dem Bauernhof, in eine andere Umgebung. Oben warf er ihn wieder in hoch und schrie ihm zu: «Los, mächtiger König der Lüfte. Kehre in die Freiheit zurück!» Vergebens. Die Flügelschläge waren zu schwach, um ihn über den Erdboden zu heben. Enttäuscht dachte der Mann nach. Da sah er die Sonne hoch am Himmel. «Das ist es!», sagte er, nahm den Kopf des Adlers und liess ihn geradewegs in die Sonne blicken. Und plötzlich stiess der Adler einen Schrei aus, sein Körper zitterte, und mit den mächtigen Schlägen seiner Schwingen hob er sich in die Lüfte – höher und höher – und kehrte nie wieder zurück. Seinem Wesen nach ist der Mensch dreifaltig. Der Mensch ist ein Geistwesen, die Essenz dieses Geistwesens verbindet durch die Seele den Körper mit der Quelle von allem Sein.

Ausbildungsbeschrieb:

Die bewährten sechs Stufen der «exercices spirituels ignatien» werden erlernt und geübt. Dieser spirituelle Erfahrungsweg ist immer ein individueller Weg, selbst wenn einige Weggefährten auf derselben Wegstrecke unterwegs sind. Er «führt in den Alltag hinein» und macht ihn leichter. Jeder «wandert» im eigenen Rhythmus zu seinem persönlichen Ziel; zur inneren Ruhe, Gelassenheit, Lebensfreude und Stärke. In dieser Ausbildung gibt es keine Gruppenprozesse oder Gruppendynamik, trotzdem bestärken sich die Teilnehmer/innen gegenseitig, und der Weg wird dadurch leichter. Meditationen in der Gruppe sind potentiell verstärkt. Innere bewusste und unbewusste Blockaden werden mit theistischer Hilfe durch MT. Rubin individuell aufgelöst. Der Retreat beinhaltet sieben Rückzugswochenenden und sechs Übungsabende. Im Preis inbegriffen ist das Tagesseminar mit Marianne und Wenzel Grund «Seelische Tafelrunde». Bei dieser geführten Innenschau begegnen Sie in Ihrer Rolle als grosses Ich (König/Königin), Ihren eigenen fünf wichtigsten seelischen Potentialen: Der Vaterkraft (Struktur im Leben), der Mutterkraft (Nährkraft), der inneren Heilerin (Selbstheilungskräfte), dem Lebenskünstler (Kreative Lösungen und Selbstausdruck) sowie dem Narren (Spiegel und Korrektiv). Der spirituelle Retreat; ein Ausbildungs- und Erfahrungsweg der hermetischen Heilkunst «exercises quotidien» führt in dein individuelles menschliches, spirituelles Leben hinein. Diese geistigen Übungen sind Kontemplationen, die Meditationsform des Abendlandes; sie wirken wie eine «Therapie der Seele», beruhigen den Kopf und das Bewusstsein. Das Ziel ist im alltäglichen Leben intensive Begegnungen, mit der «Einen Quelle von allem Sein» zu erfahren, unabhängig von menschengemachten Institutionen, individuell und selbstbestimmt. So wie es im geistigen Gesetz der menschlichen Freiheit vorgesehen ist, geht es darum seinen Platz an der Sonne, seine innere Ruhe und Zufriedenheit zu finden. Dieser individuelle, selbstbestimmte Weg verhilft zu mehr Stabilität, Harmonie, Frieden und Autorität im täglichen Leben. Kopflastige, westliche Menschen habe Mühe die Leere und Stille der östlichen Meditationen zu finden, deshalb liegen ihnen Kontemplationen besser als Meditationen.
Ikone gemalt von Marie Thérèse Rubin ©Bilder: Fotolia (ausser Portraits), und wenn nicht anders vermerkt.